titel

Mehr sozialversicherungspflichtig Beschäftigte, aber vor allem in Teilzeit

2015 erreichte die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten mit über 31 Millionen Menschen einen neuen Höchststand. Den stärksten Zuwachs gab es aber bei den Teilzeitbeschäftigten. Besonders Frauen aus der Stillen Reserve und Zuwanderer fanden Arbeit, Arbeitslose hingegen kaum.

mehr…

Krankheit macht arbeitslos – Arbeitslosigkeit macht krank

amnewsJe besser die Gesundheit von Beschäftigten, desto geringer ihr Risiko arbeitslos zu werden. Gleichzeitig haben Arbeitslose ein höheres Krankheitsrisiko, wenn mit der Arbeitslosigkeit materielle Einschränkungen verbunden sind. Dies zeigt eine Studie des Bayrischen Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit.

mehr…

Langzeitarbeitslosigkeit hat langfristige Folgen

amnews

Langzeitarbeitslose haben noch Jahre nach der Arbeitslosigkeit mit deren Auswirkungen zu kämpfen. Nach einem Wiedereinstieg in die Erwerbstätigkeit sind die Lohnverluste hoch – und bleiben es langfristig. Das zeigt eine Studie der Ökonomin Donna S. Rothstein.

mehr…

Hartz-IV-Empfänger haben hohes Suchtrisiko

amnewsWer Hartz IV bekommt, greift eher zu Suchtmitteln als Menschen, die ohne staatliche Hilfen auskommen. Das zeigt eine Auswertung von Krankenkassendaten der AOK. Die Forscher sehen die Jobcenter in der Pflicht.

mehr…

titel

Mehr Menschen arbeiten – aber pro Kopf sinken die Arbeitsstunden

Die Zahl der Erwerbstätigen ist 2015 erneut gestiegen. Im Jahresdurchschnitt arbeiteten 43,1 Millionen Menschen in Deutschland. Die Pro-Kopf-Arbeitsstunden sind aber in den letzten Jahren deutlich zurückgegangen, denn der einzelne Erwerbstätige arbeitet häufiger in Jobs mit einer geringeren wöchentlichen Arbeitszeit. Auch ein kleiner Anstieg seit 2013 ändert an diesem Trend nichts.

mehr…